Der typische Veganer aus Sicht der Fleischesser

Hallo ihr Lieben,

wie geht es euch, nachdem die heißen Sommertage hinter uns liegen? Ich bin irgendwie froh darüber, dass es zurzeit nicht mehr so heiß ist. Die Jeansjacke ist morgens meine neue Begleiterin auf dem Weg zur Kita.

Fast schon wie im Herbst trage ich lange Hosen, Langarmshirt und eben meine Jeansjacke. Mein Kind ging auch die letzten Tage mit Pullover oder Jacke raus. Am Nachmittag sieht unsere Kleidung schon wieder anders aus T-Shirt und evtl. doch noch die kurze Hose.

Über Kleidung und andere vegane Dinge möchte ich mich im heutigen Post mit euch unterhalten.

der typische Veganer Greenful Spirit
© Pixabay

Die Umstellung auf vegan

Wie eine Umstellung von omnivor oder vegetarisch auf vegan funktioniert, brauche ich euch nicht zu erzählen. Worüber ich mich aber unterhalten möchte: Wie sehen wir für andere aus? Sehen andere Leute, dass wir vegan leben?

Beim Einkauf z. B. schaue ich gerne in andere Einkaufwägen, um zu sehen welche Produkte eingekauft werden. Sehe ich ‚viele‘ vegane Produkte, freue ich mich darüber und denke:“Da wird vegan gelebt.“

Um auf meine Frage zurück zu kommen, ob andere es sehen: Ich finde, manchen Menschen sehe ich es an. Das ist nur mein Gefühl.

Aber, wie sieht der denn jetzt aus, der typische Veganer?

Läuft der typische Veganer in Birkenstock und Leinenklamotten  im Sommer umher oder vielleicht noch mit einer Haremshose? Die Haremshose sagt nichts über den Veganer aus.

der typische Veganer Greenful Spiirt
© Pixabay

Schuhe

Ja, der Veganer trägt auch Schuhe. Barfuß laufen ist zwar gesund und macht auch Spaß, aber nicht jeder Boden ist angenehm für unsere Füße.

Der omnivor lebende Mensch denkt sicherlich, wir rennen entweder barfuß durch die Gegend oder in Birkenstock. Birkenstock ist auch nur eine Marke auf dem Schuhmarkt.

Wenn die Füße schön gemacht sind also gepflegt aussehen, will auch der vegane Fuß in offene Schuhe zu mindestens im Sommer.

der typische Veganer Greenful Spirit
© Unplash

Kleidung

Bis jetzt habe ich noch keinen nackt aussehenden Veganer auf der Straße gesehen. Oder ich war nur noch nicht in der richtigen Gegend. 🙂

Spaß bei Seite. Auch Veganer tragen Unterwäsche und Oberbekleidung, um es ein Mal ganz vornehm auszudrücken.

Selbstverständlich trägt der Veganer nicht alles, wie die vegan lebenden Menschen unter euch wissen.

Einige Materialien haben schlichtweg in unserem Kleiderschrank weder was zu suchen noch Platz. Damit meine ich: Wir lassen der Kuh, der Ziege und den anderen Tieren ihre Haut. Sprich wir tragen kein Leder.

Wir lassen auch dem Schaf seine Wolle, selbst wenn sie 1-2 Mal jährlich geschoren werden, aber das hat einen ganz anderen Hintergrund.

Seide, was war das nochmal? Ah, ich glaube irgendwas Tierisches. Nee, lass mal lieber nicht bei mir.

Es gibt so viele schöne Sachen aus Baumwolle, für die muss noch nicht Mal ein Baum gefällt werden.

Leinen wird als Stoff für Ökoträgerinnen bezeichnet. Ich frage mich: „Was ist daran so falsch?“ Ein leichter Stoff, gerade im Sommer, in dem unsere Schweißdrüsen keine Überproduktion anstellen, ist doch ideal.

Nichtsdestotrotz will ich wissen: Welche schönen Stoffe habt ihr in eurem Kleiderschrank so hängen?

 

Essen – selbst kochen oder bekocht werden

Was esst ihr eigentlich? Kennt ihr die Frage? Ihr könnt bei eurem Gegenüber genau sehen, wie der Kopf arbeitet.

Euer Gegenüber lauscht gespannt, welche Antwort er wohl bekommen wird. Und euer Gegenüber sagt wahrscheinlich:“ Ich hätte jetzt gedacht, ihr esst nur noch Gras und vielleicht Steine.“

Wie kommt der Fleischesser nur darauf? Weiß der eigentlich, wie ungenießbar Steine sind? Nicht gerade eine Leibspeise.

Schon ein Mal überlegt wie viele Gemüsesorten, Obstsorten usw. es gibt? Wir essen ja nicht nur Gemüse und Obst, sondern auch Salat, Hülsenfrüchte, Samen und Nüsse.

Selbst wenn wir essen gehen, landet nicht Gras auf dem Teller, sondern eine gesunde, vegane und ausgewogene Mahlzeit. Wir wollen schließlich satt werden. Und selbst eine Ziege wird von Gras nicht satt, außer sie isst davon genug.

 

Zusammenfassung

Es gibt keine typischen Veganer. Ich denke, die Fleischesser sehen es uns auch nicht unbedingt an, außer es spielt noch etwas eine Rolle wie z.B. Essen.

Wir leben einfach unser gesundes Leben ohne Tierleid und verbessern dadurch ein Stück weit die Welt. Ja ja, die Weltverbesserer. Irgendwo muss ein Anfang doch Mal gemacht werden.

der typische Veganer Greenful Spirit
©Pixabay

 

Und, weil es ja noch nicht genug ist, lebt der Veganer so gut es eben geht plastikfrei, weil es ja schädlich für die Umwelt ist. Da zieht er los der Veganer mit seiner Stofftasche zum Einkaufen. Am besten noch mit dem Fahrrad, weil Autos verpesten die Luft mit ihrem CO2.

Der erste Halt ist der Bioladen. Dort gibt es nämlich Obst und Gemüse aus der Region und nach Saison. Bio ist eh viel gesünder, weil es nicht gespritzt ist. Neben Obst und Gemüse wird noch ein glutenfreies Brot gekauft und in Papier eingepackt.

Glutenfrei: Auch ohne Glutenunverträglichkeit ernährt sich der Veganer glutenfrei, denn er ist gut informiert und weiß dadurch, dass Gluten krank machen kann.

Diverse andere Artikel werden noch gekauft, die das vegane Logo haben.

An der Kasse wird ihm dann schließlich angezeigt, wie viel ihn diesmal der Einkauf gekostet hat. Die Lebensmittel gut verstaut im Stoffbeutel geht es hinaus zum Fahrrad und anschließend nach Hause.

Wir müssen nicht in Birkenstock, Leinenkleidung u.a. unterwegs sein, dass andere von 10 km Entfernung sehen, dass da  ein Veganer unterwegs ist. Wir sind leider immer noch eine Minderheit in Deutschland.

 

Meine Lieben, ich hoffe ich konnte euch aufzeigen, dass es die typischen Veganer nicht gibt.

Lasst mich gerne in den Kommentaren wissen, wie eure omnivore Umgebung euch wahrnimmt. Den Beitrag könnt ihr gerne wieder teilen. Je mehr vegan werden, umso besser. Go vegan!

Bis bald.

Nicole

 

 

Weitere Artikel zum Thema:

 

Veganes Online Marketing Greenful Spirit

 

 

 

 

Greenful Spirit Newsletter
Jeden Donnerstag schicke ich meinen Newsletter raus mit vielen Behind the Scenes Infos, Zero Waste Hacks, vegane Neuigkeiten und vieles mehr. Interessiert? Dann abonniere mich doch gerne.
Wir respektieren Deine Privatsphäre und geben Deine Daten an keine Dritten weiter.

Ähnliche Beiträge

Vorsätze im neuen Jahr
views 27
Hallo zusammen, der erste Monat des Jahres ist schon wieder fast zur Hälfte um. Ich bin in 2019 mit mehr neuen Projekten gestartet, als ich es mir vo...
10 empfehlenswerte vegane Facebookseiten: Lebenshö...
views 455
Werbung, weil ich in diesem Beitrag auf Facebook verlinke Hallo zusammen, Seid Ihr gut in 2019 gestartet? Ich habe meine Blogpause genutzt und j...
Schlemmer Samstag: Weihnachtsdesserts by VegaMuk |...
views 142
Hallo zusammen, und herzlich willkommen zu einem Überraschungs-Schlemmer Samstag. Denn eigentlich hatte ich bereits letzte Woche durch die Rezeptkü...
Schlemmer Samstag: vegane Kartoffelknödel
views 1.5k
Hallo zusammen, diesen Montag habe ich mir eine kurze Verschnaufpause gegönnt. Diese Weihnachtszeit ist für mich offline stressiger als sonst. Denn...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.