Einkaufen aus einer zero waste Perspektive Greenful Spirit

Einkaufen aus einer zero waste Perspektive | Mehr Müll als Inhalt

Das Nachrichtenportal watson.de hat letzte Woche einen Beitrag veröffentlicht, der zeigt wie viel Müll bei einem gewöhnlichen Einkauf im Supermarkt anfällt. Als ich diesen Bericht gelesen und vor allem auch gesehen habe, war ich nicht wirklich überrascht. Trotzdem hinterlassen Bilder einen ganz anderen Eindruck als Zahlen oder Texte. Darum will ich euch die Bilder, die mit Sicherheit auch vegane Einkäufe betreffen, nicht vorenthalten.

 

Der Klassiker: Obst und Gemüse in der Plastikverpackung

 

Einkaufen aus einer zero waste Perspektive Greenful Spirit
© watson.de

Obst und Gemüse gehören zu den Grundnahrungsmitteln von Veganern. Obwohl die Früchte bereits mit ihrer eigenen Verpackungen, nämlich ihrer Schale, daher kommen, werden sie uns im Supermarkt um die Ecke meist in extra Plastik abgepackt verkauft. Zwar zeichnet sich langsam eine Veränderung ab, dass mehr lose Ware angeboten wird, aber noch sind das Ausnahmen.

 

Reis im Kochbeutel

 

Einkaufen aus einer zero waste Perspektive Greenful Spirit
© watson.de

Vier Kochbeutel für 500gr Reis. Habt ihr schon mal versucht ohne diese Beutel zu kochen? Losen Reis gibt es zum selbst abfüllen im Unverpackt Laden zu kaufen. Außerdem kocht und esst ihr dann nicht die Mikroplastikteile mit, die von den Beuteln in die Reiskörner übergegangen sind.

Die Quellmethode zum kochen ist zudem super einfach: 1 Teil Reis auf 2 Teile Wasser, kurz aufkochen lassen, nicht umrühren und den Reis solange auf der warmen Herdplatte stehen lassen, bis das komplette Wasser verdampft ist.

 

Salat-to-Go Einkaufen aus einer zero waste Perspektive

 

Einkaufen aus einer zero waste Perspektive Greenful Spirit
© watson.de

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Fertigprodukte nicht ausstehen kann? Auch wenn auf diesem Bild Thunfisch dabei ist, der nicht vegan ist, gibt es solche Variationen auch in vegan.

Ich tobe innerlich jedes Mal, wenn ich an einer Kühlauslage eines Supermarktes vorbei komme und abgepackte, fertige Salate sehe. Gerade solche Speisen lassen sich gut vorbereiten und in einer wiederverwertbaren Dose transportieren.

 

Brot: jede Scheibe einzeln verpackt

 

Einkaufen aus einer zero waste Perspektive Greenful Spirit
© watson.de

Brot ist generell ein veganes Lebensmittel. Während man beim Bäcker gewöhnlich noch ganze Laibe ungeschnitten und sogar unverpackt bekommen kann, ist Brot aus dem Supermarkt in der Regel in Plastik eingepackt. Der Super-Gau sind die Brotpackungen, in denen jede Scheibe einzeln verpackt ist.

Ich backe schon lange mein eigenes Brot. Auch weil ich diesen Irrsinn nicht unterstützen will.

 

Last but not least: Tee

 

Einkaufen aus einer zero waste Perspektive Greenful Spirit
© watson.de

Viele Veganer trinken gerne Tee. Auch ich gehöre zu diesen Menschen. Aber mittlerweile versuche ich öfter meinen Tee lose im Unverpackt Laden einzukaufen. Es sind ja nicht nur die einzelnen Tütchen, die Verpackungsmüll produzieren. Auch die Beutel, die Fäden und die Etiketten sind überflüssiger Müll.

 

Auch bei einem veganen Einkauf kann extrem viel Müll anfallen. Ich halte dieses Thema für sehr wichtig. In Zeiten, in denen unser Planet im Müll versinkt, kann jeder Einzelne seinen Beitrag leisten, dass es nicht noch mehr wird.

Kauft möglichst lose Produkte ein und lernt auch wieder Dinge selbst zu machen. Konsum zerstört die Erde. Nicht nur der Verzehr von tierischen Produkten. Plastik ist nicht vegan.

Versucht mal euren Einkauf aus einer zero waste Perspektive zu betrachten. Dann findet ihr mit Sicherheit viele Möglichkeiten weniger Verpackungsmüll zu produzieren. Einkaufen aus einer zero waste Perspektive

Wie steht ihr zu dem Thema Verpackungsmüll? Habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht, wie ihr eurer Leben müllfreier gestalten könnt? Lasst mir doch gerne einen Kommentar da und teilt den Post.

Farah

Einkaufen aus einer zero waste Perspektive

Einkaufen aus einer zero waste Perspektive

Weitere Artikel zum Thema:

 

Veganes Online Marketing Greenful Spirit

Follow my blog with Bloglovin

Greenful Spirit Newsletter
Jeden Donnerstag schicke ich meinen Newsletter raus mit vielen Behind the Scenes Infos, Zero Waste Hacks, vegane Neuigkeiten und vieles mehr. Interessiert? Dann abonniere mich doch gerne.
Wir respektieren Deine Privatsphäre und geben Deine Daten an keine Dritten weiter.

Ähnliche Beiträge

Zero Waste DIY: Zitrusreiniger
views 21
Hallo zusammen, hinter mir liegt eine arbeitsame Woche. Wer meinen Newsletter abonniert hat, weiß es schon. Für alle anderen mache ich es heute off...
Im Interview mit Anonymous for the Voiceless
views 67
Werbung, weil ich in diesem Beitrag u.a. auf Facebook verlinke. Hallo zusammen, auf den heutigen Beitrag freue ich mich schon lange. Wie Ihr wis...
Carne vale!
views 28
Werbung, weil ich in diesem Beitrag auf YouTube und Facebook verlinke. Hallo zusammen, nachdem ich letzte Woche wegen einer Erkältung pausiert habe,...
2 Jahre ohne Shampoo | ein Rückblick
views 101
Hallo zusammen, das vergangene Wochenende war bei mir sehr frühlingshaft. Es tat gut, die ersten warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Wir waren viel dr...
Verschlagwortet mit , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.