Leben mit Smartphone, Tablet und Co Greenful Spirit

Leben mit Smartphone, Tablet und Co.

Hier handelt es sich um Werbung, da Markennamen sichtbar sind und auch genannt werden. Ich wurde weder dafür bezahlt, noch erhalte ich eine andere Vergütung.

Hallo meine Lieben,

wie war eure Woche bisher? Kommt ihr gut mit der Hitze klar?  Ich bin lieber in unserer Wohnung, da ich es nicht lange in der Sonne aushalte.

Früh morgens muss ja auch schon alles abgedunkelt werden, damit wir tagsüber eine kühle Wohnung haben. Wir wollen den Sommer. Wenn er dann aber Mal so richtig da ist, ist es uns auch auch wieder zu warm.

Aber nun zum eigentlichen Thema, über das ich mit euch sprechen möchte. Wir leben in einer schnelllebigen Zeit und es vergeht kein Tag an dem wir nicht aufs Smartphone alias Handy schauen.

Leben mit Smartphone, Tablet und Co. Greenful Spirit
© Pixabay

Der 1. Blick morgens aufs Smartphone

Ich benutze mein Smartphone als Wecker. Somit liegt es neben meinem Bett auf dem Nachttisch. Manchmal bleibe ich sogar noch ein paar Minuten im Bett liegen, um zu schauen was es Neues gibt bei Facebook und Instagram.

Natürlich mache ich das nicht jeden Tag. Mein Sohn hat zurzeit Ferien und will meine Aufmerksamkeit und benötigt meine Hilfe. Auch wenn keine Ferien sind, kümmere ich mich erst um meinen Sohn und schaue dann später auf das Smartphone.

 

Arbeiten mit Smartphone oder am Laptop

Seit der Gründung unseres Online Business bin ich täglich mehrere Stunden am Laptop. Grundsätzlich beginne ich damit die E-Mails zu checken, privat und geschäftlich oder logge mich in Facebook und Instagram ein, um nach Neuigkeiten zu schauen.

Ich bin so gut wie ständig online, sei es mit dem Smartphone oder mit dem Laptop. Meinen Mann nervt es manchmal, das ich in seinen Augen zu viel am Laptop bin, aber so ist das nun mal. Immer auf dem Laufenden zu sein, gehört zu unserem Geschäft.

Es ist auch unsere Aufgabe aktiv zu bleiben schließlich wollen wir nicht in Vergessenheit geraten.

 

Können wir auch ohne Smartphone, Laptop und Tablet?

Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht am Laptop sitze oder mein Smartphone in der Hand habe. Ein Tablet besitzen wir nicht. Ich denke, da wir Smartphone und Laptop haben, ist die Anschaffung eines Tablets unnötig.

Mein Mann bekam vor Kurzem zu seinem Geburtstag ein neues Smartphone und ist dadurch auch wieder öfter am Handy als vorher.

Geht es aber auch ohne? Könnt ihr euch noch ein Leben ohne diese kleinen Helferlein vorstellen?

 

Wie war es früher ohne Handy oder Computer?

Es gab das Festnetztelefon. Manche oder viele von euch werden noch Eines haben. Wir waren viel öfter draußen. Verabredungen wurden über das Festnetztelefon vereinbart und wenn man sich dann verpasst hat, ja dann hatte man eben Pech.

Heutzutage kommt das nicht mehr vor. Da wird über WhatsApp kommuniziert oder doch angerufen, wo man bleiben würde.

Nicht jeder hatte einen Computer, geschweige denn Internet. Facebook und andere soziale Netzwerke haben sich auch erst in den letzten Jahrzehnten aufgebaut.

 

Im Jahre 2018

Jeder hat ein Handy alias Smartphone und einen Laptop, einen Desktop-PC oder ein Tablet Zuhause und ist aktiv. Mal mehr, Mal weniger in den sozialen Netzwerken. Oder andere Dinge werden damit gemacht wie z. B. Netflix oder Maxdome abonniert oder getestet.

Wir haben privat auch Maxdome und ich muss euch sagen, dass es manchmal eine gute Alternative zum Fernsehprogramm ist.

 

Was will ich euch damit eigentlich sagen?

Wir sitzen zu viel am Laptop und haben zu oft das Smartphone in der Hand. Was haltet ihr davon, wenn wir einen 7-tägigen Versuch starten?

Der Versuch beinhaltet, dass wir, mich mit eingeschlossen, 7 Tage lang unser Smartphone alias Handy weniger in die Hand nehmen und den Laptop länger aus lassen.

Leben mit Smartphone Tablet und Co Greenful Spirit
© Canva/ Greenful Spirit

Was machen wir stattdessen?

 

  • Zeit mit unseren Lieben verbringen,
  • die Sonne genießen oder
  • Freunde treffen usw.

Vielleicht findet jemand ein neues Hobby, dem nach gegangen werden kann.

Und nach den 7 Tagen reflektieren wir uns selbst, was ist in der Zeit mit uns passiert ist.

 

Lasst mir gerne Kommentare da und ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht. Gerne könnt ihr den Beitrag teilen. Das ist so gar erwünscht.

 

Bis bald

Nicole

 

 

Weitere Artikel zum Thema:

 

Veganes Online Marketing Greenful Spirit

 

 

Ähnliche Beiträge

Zeitmanagement im Ausnahmezustand
views 102
Hallo zusammen, wie war euer Start in die Woche? Bei uns hängt die Erkältung fest wie der Horkrux um Harrys Hals im eiskalten Teich, im Forest of D...
Ich bin keine Super-Veganerin
views 220
Hallo zusammen, wie geht es euch? Mir geht es soweit gut. Vielleicht habt ihr bemerkt, dass meine Social Media Aktivitäten weniger geworden sind. Das...
Erntedank – ein traditionelles Fest
views 200
Hallo ihr Lieben, wie geht es euch? Seid ihr gut im Herbst angekommen? Ich möchte mich zurück an der Arbeitsfront melden. Noch nicht 100 % gesund, ...
Pflegeminimalismus
views 170
Hallo zusammen, mein Wochenstart war diesmal etwas holprig. Darum erscheint der neue Blogpost ausnahmsweise erst am Dienstag. Das heutige Thema ...
Verschlagwortet mit ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.