Schlemmer Samstag
Schlemmer Samstag: Gebratene Reisbällchen

Schlemmer Samstag: Gebratene Reisbällchen

Hallo alle miteinander und herzlich willkommen zu ersten offiziellen Schlemmer Samstag. Heute gibt es gebratene Reisbällchen. Sehr lecker und für manch Unwissenden auf den ersten Blick fast nicht von Fleischbällchen zu unterscheiden ;-).

 

Das Rezept

Ihr braucht für ca. 18 Reisbällchen:

 125gr Reis

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen (nach Geschmack auch nur eine)

70gr Tomatenmark (in den kleinen Konserven, die es zu kaufen gibt, ist diese Menge enthalten)

1 Esslöffel Apfelessig

Gewürze: Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß

3 kleine Kaffeetassen zarte Haferflocken

 

Den Reis kochen. Ich bevorzuge hierbei die Quellmethode: den Reis mit der doppelten Menge Wasser im Topf zum Kochen bringen und für ca. 10 min köcheln lassen. Dann den Herd ausschalten und den Reis auf der Herdplatte stehen lassen, bis er das restliche Wasser aufgesogen hat.

gebratene Reisbällchen Greenful Spirit
© Greenful Spirit

 

Während der Reis quillt, schneidet ihr die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel. Zusammen mit dem Tomatenmark und dem Apfelessig gebt ihr das in eine große Schüssel. Sobald der Reis fertig ist, fügt ihr diesen und die Gewürze hinzu und vermischt die Zutaten gut mit einem Kochlöffel. Wenn das Ganze nicht mehr so heiß ist, fügt ihr die 3 Kaffeetassen zarte Haferflocken hinzu.

Und es müssen die Zarten sein, denn mit kernigen Haferflocken, bekommt ihr keinen festen Teig. Diesen Fehler habe ich gleich bei meinem ersten Versuch gemacht. Das will ich euch ersparen.

Gebratene Reisbällchen Greenful Spirit
© Greenful Spirit

 

Wenn ihr die Haferflocken dazu gegeben habt, wird es etwas klebrig. Denn jetzt müsst ihr die Zutaten mit der Hand zu einem festen Teig kneten. Er sollte fest werden, aber nicht zu trocken.

So sieht das dann bei mir aus, wenn der Teig fertig ist:

gebratene Reisbällchen Greenful Spirit
© Greenful Spirit

 

Dann könnt ihr damit beginnen die Reisbällchen zu formen. Ich mache die Bällchen etwas kleiner als Tischtennisballgröße. Natürlich bestimmt ihr selbst, wie groß ihr sie haben wollt.

Wenn der Teig komplett zu Reisbällchen verarbeitet wurde, erhitzt ihr eine Pfanne mit etwas Öl und bratet die Bällchen rund herum an.

Das war es auch schon.

gebratene Reisbällchen Greenful Spirit
© Greenful Spirit

 

Ich serviere heute Kartoffelbrei und buntes Gemüse dazu. Meine Tochter liebt diese Kombination. Guten Appetit.

gebratene Reisbällchen Greenful Spirit
© Greenful Spirit

 

Hat euch der Post gefallen? Schreibt mir gerne in die Kommentare, falls ihr das Rezept ausprobiert habt oder teilt es.  

Ich wünsche euch noch einen schönen Schlemmer Samstag und weiterhin ein erholsames Wochenende. Vergesst nicht morgen wählen zu gehen.

Farah

 

Weitere Artikel zum Thema:

 

 

Hat Dir der Artikel gefallen? War er hilfreich? Wenn ja, dann gib mir doch eine Tasse Kaffee aus und crowdfunde somit meinen Blog (-:

Buy me a coffee
Buy me a coffee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.