vegane Kartoffel Knödel Greenful Spirit

Schlemmer Samstag: vegane Kartoffelknödel

Hallo zusammen,

diesen Montag habe ich mir eine kurze Verschnaufpause gegönnt. Diese Weihnachtszeit ist für mich offline stressiger als sonst. Denn der Grinch darf nicht mehr bestimmen, sondern die Mama möchte der Dreijährigen eine schöne Zeit und ein tolles Fest bereiten. Ja, was Mamas für ihre Kinder nicht alles tun… Das hätte ich vor zwei Jahren nicht von mir gedacht.

Dafür, dass ich am Montag die Tastatur ruhen gelassen habe, bekommt Ihr heute einen Schlemmer Samstag von mir. Den Letzten für dieses Jahr. Ich teile mein Kartoffelknödel-Rezept mit Euch.

 

Vegane Kartoffelknödel Rezept

Diese Knödel isst sogar mein omnivorer Mann, und das heißt hier schon viel. Sonst meidet er meine veganen Speisen wie der Teufel das Weihwasser. Ich könnte ihn ja vergiften, wenn nichts Tierisches drin ist. No Comment on that. Er ist ein Fleischesser durch und durch und ich werde ihn in diesem Leben nicht mehr bekehren…

 

Zutaten

Ihr braucht:

  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • 1 Esslöffel Apfelessig
  • 1/2 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Messerspitze Mußkatnuss
  • Petersilie
  • 6 kleine Kaffeetassen zarte Haferflocken

 

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen, klein schneiden und mit etwas Salz weich kochen. Das dauert ca. 30 Minuten. Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch schälen und die Petersilie waschen. Alles klein schneiden und in eine Schüssel geben. Dazu gebt Ihr dann den Apfelessig, Kurkuma und Mußkatnuss und vermischt das Ganze.

vegane Kartoffelknödel Greenful Spirit
© Greenful Spirit

Ihr könnt die Zutaten gerne feiner hacken, als ich es getan habe.

Wenn die Kartoffeln weich sind, verarbeitet Ihr sie zu Brei. Dazu eignen sich ein Kartoffelstampfer oder eine Rührmaschine.

vegane Kartoffelknödel Greenful Spirit
©Greenful Spirit

 

Danach gebt Ihr den Brei zu den Zutaten und vermischt alles mit einem Kochlöffel.

vegane Kartoffelknödel Greenful Spirit
© Greenful Spirit

 

Wenn Ihr das gemacht habt, kommen die 6 kleinen Kaffeetassen zarte Haferflocken dazu. Diese nach und nach dazu geben und mit dem Kochlöffel drunter mischen. Ich gebe erst drei Tassen Haferflocken dazu, mische diese in den Brei und gebe dann die restlichen drei Tassen dazu und mische nochmal.

vegane Kartoffelknödel Greenful Spirit
© Greenful Spirit

 

Um die Haferflocken richtig mit dem Brei zu einem festen Teig zu verarbeiten, knete ich ihn zusätzlich mit der Hand durch. Denn das Rühren mit dem Kochlöffel reicht noch nicht, damit der Teig die richtige Konsistenz erhält.

vegane Kartoffelknödel Greenful Spirit
© Greenful Spirit

 

Den fertigen Teig forme ich dann zu Knödel. Normalerweise erhalte ich bei der Menge von 1 kg Kartoffeln rund 12 Knödel. Doch meine Tochter wollte unbedingt etwas vom Kartoffelbrei haben. Darum sind es etwas weniger Knödel als sonst.

vegane Kartoffelknödel Greenful Spirit
© Greenful Spirit

 

Die fertigen Knödel vor dem Kochen noch mindestens 30 Minuten kalt stellen. Ich bevorzuge es, wenn sie einen ganzen Tag im Kühlschrank waren. Dadurch wird der Teig fester, es löst sich weniger ab, während sie im Kochtopf sind und sie schmecken einfach besser. Das habe ich schon mehrfach gestestet, und kann es Euch daher nur empfehlen.

Gekocht werden sie wie andere Knödel auch. Im kochenden Wasser ziehen lassen, bis sie oben schwimmen. Dann noch etwa zwei Minuten schwimmen lassen und anschließend aus dem Wasser holen.

vegane Kartoffelknödel Greenful Spirit
© Greenful Spirit

 

Bei uns gibt es die Knödel klassisch mit Rotkraut und einer Pilzpfanne. Dieses Menü werde ich auch an Heiligabend bei uns auftischen.

 

Habt Ihr schon vegane Knödel gemacht? Ich liebe sie. Knödel sind neben Spaghetti Bolognese ein absolutes Soulfood für mich. Wenn Ihr sie ausprobiert habt, lasst mich gerne wissen, wie sie Euch gelungen sind und wie sie geschmeckt haben.

Euch einen schönen Sonntag und ein besinnliches 3. Adventswochenende.

Farah

 

 

weitere Artikel zum Thema:

 

Hat Dir der Artikel gefallen? War er hilfreich? Wenn ja, dann gib mir doch eine Tasse Kaffee aus und crowdfunde somit meinen Blog (-:

Buy me a coffeeBuy me a coffee

Greenful Spirit Newsletter
Jeden Donnerstag schicke ich meinen Newsletter raus mit vielen Behind the Scenes Infos, Zero Waste Hacks, vegane Neuigkeiten und vieles mehr. Interessiert? Dann abonniere mich doch gerne.
Wir respektieren Deine Privatsphäre und geben Deine Daten an keine Dritten weiter.

Ähnliche Beiträge

Zero Waste DIY: Zitrusreiniger
views 21
Hallo zusammen, hinter mir liegt eine arbeitsame Woche. Wer meinen Newsletter abonniert hat, weiß es schon. Für alle anderen mache ich es heute off...
Im Interview mit Anonymous for the Voiceless
views 67
Werbung, weil ich in diesem Beitrag u.a. auf Facebook verlinke. Hallo zusammen, auf den heutigen Beitrag freue ich mich schon lange. Wie Ihr wis...
Carne vale!
views 28
Werbung, weil ich in diesem Beitrag auf YouTube und Facebook verlinke. Hallo zusammen, nachdem ich letzte Woche wegen einer Erkältung pausiert habe,...
Vegan und nachhaltig durch Deutschland reisen
views 44
Hallo zusammen, wie kommt Ihr mit der anhaltenden Kälte in Deutschland zurecht? Überlegt ihr bereits, ob Ihr Urlaub im Warmen macht? Ich selbst finde...
Verschlagwortet mit , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.